Über Kristall

Quarz

Die farblose, transparente Quarzsorte. Quarz besteht aus Siliziumdioxid, dem nach Eis und Feldspat am häufigsten vorkommenden Mineral in der Erdkruste. Der Name „Bergkristall“ entstand im Mittelalter zur Unterscheidung von farblosem Glas. Die Griechen nannten Aquarellkristalle, daher der Name „Kristall“. Der Name Quarz stammt aus dem Altdeutschen, seine Herkunft ist jedoch unbekannt. Metaphysisch wird Quarz für Kraft, Kommunikation und Reinigung verwendet. Feine Quarzexemplare werden weltweit in Arkansas, Brasilien und Madagaskar gefunden.

Rauchquarz

Eines der vielen Mitglieder der Familie der Rauchquarze ist die hellbraune bis fast schwarze Variante des kristallinen Quarzes. Dieser Quarz kommt normalerweise in höheren Lagen vor und erhält seine rauchige Farbe durch die natürliche Strahlung, die durch Gammastrahlen verursacht wird. Metaphysisch gesehen dient Rauchquarz der Erdung. Feine Exemplare von Rauchquarz finden sich in Brasilien, den USA, der Schweiz und Afrika. Metaphysisch gesehen dient es dem Schutz und der Erdung.

Rutil

Rutil ist eine der fünf Formen von Titanoxid. Es bildet oft ein Begleitmineral in Form nadelartiger Einschlüsse in anderen Mineralien, wie z. B. Quarz. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich: üblicherweise Gold, Rot, Schwarz und Braun. Rutil wurde erstmals im 19. Jahrhundert von einem deutschen Geologen entdeckt und kommt häufig in Gebieten wie Australien, Südafrika und der Ukraine vor. Metaphysisch gesehen stärkt Rutil die Aura und fördert die Liebe.

Turmalin

Alternativer Geburtsstein für Oktober (rosa Turmalin)

Turmalin ist ein Kristallsilikatmineral mit der breitesten Farbpalette aller Mineralgruppen. Der Name leitet sich vom Singhalesen ab Aufruhr, was vielfarbige Edelsteine ​​bedeutet. Zweifarbige und mehrfarbige Kristalle sind häufig und spiegeln Variationen der Flüssigkeitschemie während der Kristallisation wider. Jede Farbe hat ihren Mineralnamen, einschließlich Rubellit (rot, rosa), Indicolit (blau), Very Elite (grün), Dravit (braun) und Schörl (schwarz). Turmalin kommt in Sri Lanka, Brasilien und Kalifornien vor. Metaphysisch gesehen eignet sich die Schule für Schutz, Rubellit für Herzensangelegenheiten, Sehr Elite für Wohlstand, Dravit für Selbstheilung und Indikolit für Intuition.

Rosenquarz

Rosenquarz ist die durchscheinende bis transparente rosa Variante des kristallinen Quarzes. Man findet es häufig als massives Aggregat, selten als Kristalle. Seine Färbung wird auf Spuren von Titan zurückgeführt, während sein milchiges Aussehen möglicherweise auf Einschlüsse von Rutil zurückzuführen ist, die dem Stein auch Asterismus (eine sternförmige Figur) verleihen können. Metaphysisch ist Rosenquarz der Stein der bedingungslosen Liebe und wird zur emotionalen Heilung eingesetzt. Rosenquarz kommt in den USA, Brasilien, Madagaskar und Schweden vor.

Amethyst

Februar Geburtsstein

Einer der vielen Vertreter der Quarzfamilie, der Amethyst, erhält seinen wunderschönen violetten Farbton durch Spuren von Eisen. Der Name leitet sich vom Altgriechischen ab Amethyste, Amethyst bedeutet übersetzt „nicht betrunken“ und man glaubte einst, dass er einen vor Trunkenheit schützt. Viele Religionen auf der ganzen Welt betrachten den Amethyst einst oder immer noch als hilfreich, um einen auf einen höheren spirituellen Zustand und damit näher an Gott zu bringen. Amethyst wird auch heute noch für die Spiritualität verwendet und gilt als der Stein Nr. 1 zur Suchtheilung. Amethyst ist in Brasilien, Afrika, Uruguay, Mexiko, Kanada und den USA reichlich vorhanden.

KRISTALLSCHMUCK SHOPPEN